© 2019 Brennerei Theiner JürgenObstbrände

Für unsere Obstbrände verwenden wir bevorzugt Bergware, die großen Temperaturunterschiede von Tag und Nacht ergeben ein unverkennbares Aroma.

Wir pflegen einen freundschaftlichen Kontakt mit den Bauern, die das Obst erst ernten sobald es die richtige Reife hat um zu erlesenen Fruchtdestillaten verarbeitet zu werden.






GravensteinerApfelbrand Gravensteiner

Der Gravensteiner gehört wohl zu den aromatischsten Äpfeln, leider ist er nicht lagerfähig und wird daher nur mehr selten angebaut. Wir lagern den Brand im Eichenfass, das ergibt ein sehr vielschichtiges Destillat mit feinem Duft nach Vanille, Dörrobst und Karamell.




WilliamsBirnenbrand Williams

Williams ist der Klassiker unter den Birnen. Unsere Früchte kommen aus hohen Lagen in Südtirol, da diese Früchte viel aromatischer und vielschichtiger im Geschmack sind als Obst aus tiefen Lagen.

Der Brand ist fruchtig süß, und sehr mild.




© 2019 Brennerei Theiner Jürgen

Himbeerbrand

Himbeerbrand ist eine Rarität unter den Bränden, frisch, fruchtig und sehr lange anhaltend. Das herrliche Aroma von vollreifen Himbeeren mit leichten Citrus-Noten ist ein besonderes Geschmackserlebnis.




Marille
Marillenbrand

Die Marille bzw. Aprikose hat ein ausgewogenes Zucker-Säureverhältnis und eignet sich daher sehr gut zur Destillation.

Aromen von Vanille, Citrus und Mandel verleihen dem Marillenbrand eine einzigartige Harmonie.



Quitte

Quittenbrand

Die Meisten kennen die Quitte nur von Gelees und Kompott, als Destillat ist sie eher unbekannt, denn es ist sehr viel Sorgfalt erforderlich um einen hervorragenden Brand zu erzielen. Die feinen Noten und die Fruchtigkeit der Quitte sind etwas ganz besonders.



SchleheSchlehenbrand

Die Schlehe gehört zu den seltenen Wildfrüchten. Der dornenbewehrte Busch mit seinen kleinen dunkelblauen kirschgroßen Früchten ist etwas ganz besonderes. Die Früchte sind bitter und entfalten ihren typischen Marzipangeschmack erst nach dem ersten Frost.

Der Schlehenbrand zählt zu den edelsten und vielschichtigsten Destillaten.




Schwarzbeeren
Schwarzbeerbrand

Schwarzbeere bzw. Heidelbeere wird meistens als Likör verarbeitet, sehr selten als klarer Brand. Das Destillat mit seinen erdigen moosigen Tönen ist ein Genuss für Liebhaber filigraner Brände.




VogelbeerenVogelbeerbrand

Die Vogelbeere wird im Spätherbst nach den ersten Frostnächten geerntet. Da sie sehr wenig Zucker enthält, ist die Ausbeute sehr gering.

Das Aroma ist etwas Besonderes, leicht nussig herb, erdig und der Duft von Mandel verleiht der Vogelbeere diesen vollmundigen Charakter. Zusammen mit einem Stück Bitterschokolade ist sie ein Traum.




Zwetschgen
Zwetschgenbrand fassgelagert

Wir ernten die Zwetschgen erst wenn sie anfangen einzutrocknen, dann bekommen sie ein schönes Aroma nach Dörrzwetschgen. Der leichte Mandelton unterstreicht dieses schöne Destillat und wird durch die Eichenfasslagerung noch verstärkt.